Insider Tipp

Insider Tipp: Bregenz (Oesterreich) am Bodensee

Lass uns noch etwas am Bodensee bleiben, jetzt aber auf der österreichischen Seite. Ganz in der Nähe von Bregenz wohnt die liebe Kim, die sich in dieser Gegend natürlich bestens auskennt.

Bregenz, Oesterreich, Bodensee

 

 In welchem Verhältnis stehst du zu Bregenz?

Bregenz ist unsere Landeshauptstadt und für mich eine Stadt mit ganz schön viel Flair. Der richtige Ort also, um mal einen Tag „Urlaub“ zu geniessen, ohne weite Strecken zurücklegen zu müssen.

 

 

 Was macht Bregenz für dich so besonders?

Bregenz ist…

…Bodensee – klar, erfrischend, traumhaft zum Baden und Sonnen tanken; ein toller Ort um Menschen und Boote zu beobachten und einen Sonnenuntergang zu geniessen

…shoppen – einfach nur durch die Fussgängerzone spazieren und sich inspirieren und überraschen lassen

…flanieren – entlang des Bodensees oder in der Altstadt/Oberstadt, je nach Geschmack

…schlemmen – Bregenz bietet alles was das Herz begehrt: vom Mexikaner über asiatische und griechische Lokale bis hin zur regionalen Hausmannskost; zudem noch einige ganz tolle Eisdielen, an denen man kaum vorbei gehen kann

…ausgehen – in Bregenz findet sich garantiert für jeden Geschmack was. Ein absolutes Highlight im Sommer ist die „Beach-Bar“ am See. Ein aufgeschütteter Sandboden, Klappsessel und dufte Cocktails helfen dabei, denn Alltag mal für ein paar Stunden auszublenden und Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen.

…Kultur – Kunsthaus, Landesmuseum, Landestheater, Festspiele,… zudem einige Feste und Festivals direkt am See/Hafenpromenade

…etwas anders – die jährliche Tattoo Convention im Festspielhaus, ein Event der besonderen Art.

 

 

 Welche Sehenswürdigkeit muss man in Bregenz gesehen haben?

Wenn ich sie auch schon oft gesehen habe und ich doch nicht wirklich ein Fan von Opern bin, die Seebühne ist immer wieder ein Hingucker. Die Aufmachung des Bühnenbilds versetzt mich immer wieder ins Staunen. …und hat mit Sicherheit schon Millionen anderer ins Staunen versetzt. Kann sich wohl fast ein jeder an den James Bond Streifen „Ein Quantum Trost“ erinnern, dieser wurde teils auch auf der Seebühne gedreht.

 

 

 Wo geniesst du am liebsten eine Tasse Kaffee in Bregenz?

Im Cafesito, einem kleinen feinen Kaffee in einer kleinen unscheinbaren Seitengasse. Kreativ-schmackhafte Heissgetränke und leckere Bagel sind mittlerweile zum absoluten Renner geworden.

Natürlich darf man auf die herzhaften Brownies nicht vergessen. 🙂

 

 

 Welches ist dein Lieblingsrestaurant in Bregenz? Warum?

Kurz und bündig: das Viva, ein mexikanisches Restaurant. Die Gerichte dort verzaubernd mich immer wieder und die Mojitos sind super lecker. Man sitzt im Freien, unter Palmen…  zwar direkt an der Strasse, aber das gehört beim Viva irgendwie dazu. Immer voll der Laden, unbedingt reservieren. Wer´s also gerne quirlig hat, ab ins Viva.

 

 

 Wo habe ich die beste Aussicht auf Bregenz?

Ganz eindeutig vom Pfänder. Sportliche können hoch wandern, die etwas gemütlichere Meute bezwingt die Höhenmeter ganz einfach per Bahn.

 

 

 Was ist dein persönlicher Geheimtipp für Bregenz?

Wenn ich das jetzt auftische, dann ist´s ja nicht mehr geheim und die lange Schlange vor meiner Lieblingseisdiele wird sich zukünftiger noch weiter ausdehnen. Aber sollte wer – so wie ich – total auf italienisches Spachteleis stehen, dann gibt´s kein Vorbei an der Pizzeria und Eisdiele „Isola Bella“.

 

Folge mir um die Welt!

Insider Tipp: Shanghai (China)

Natürlich könnte ich dir ganz viele Insider Tipps über Shanghai geben, aber heute überlasse ich das Zepter lieber meiner deutschen Freundin Cindy, die bereits seit 6 Jahren in China lebt (eine Meisterleistung!). Shanghai, China, Insider Tipp

 

In welchem Verhältnis stehst du zu Shanghai?

Lebe hier seit Anfang 2011.

 

Was macht Shanghai für dich so besonders?

Hier existieren teilweise immens große Gegensätze direkt nebeneinander. Arm und reich. Alt und neu. Heiß und kalt. Sauber und staubig.

Der Alltag beinhaltet teilweise schwierige Herauforderungen wie die Sprache und das Verstehen von für uns ungewohnten Verhaltensweisen.

Die Erfahrung, was es bedeutet, offenkundig ein (privilegierter) Ausländer zu sein hat meine Sichtweise auf Menschen in ähnlicher Situation stark verändert.

 

Welche Sehenswürdigkeit muss man in Shanghai gesehen haben?

Local Market am Yuyuen, Aussicht vom Flaschenöffner aus, Fahrt mit der Fähre über den Huangpu, so ziemlich jeder kleinere Park am Morgen, M50, Century Park

 

Wo geniesst du am liebsten eine Tasse Kaffee in Shanghai?

Im Wagas, dem coffee shop, der dem gleichen Eigentümer gehört wie das Baker & Spice, der besten Bäckerei in ganz China.

 

Welches ist dein Lieblingsrestaurant in Shanghai? Warum?

Henkes bzw. Mercato, weil sie beide vom Design her wunderbar gemacht sind, und das Essen ausnahmslos sehr gut schmeckt.

Und dann hat es noch zwei ’namenslose‘ Nudelshops, die ich gerne besuche.

Adresse Henkes: Reel Mall, 1/F, 1601 Nanjing Xi Lu, near Changde Lu, Shanghai

(南京西路1601号1楼, 近常德路)

Adresse Mercato: 6/F, 3 Zhongshan Dong Yi Lu, near Guangdong Lu , Shanghai

(中山东一路3号6楼, 近广东路)

 

Wo habe ich die beste Aussicht auf Shanghai?

Flaschenöffner (Financial Building)

http://www.swfc-shanghai.com/building_ob.php

 

Was ist dein persönlicher Geheimtipp für Shanghai?

Töpferei ‚Spin‘ in der Kangding Lu

Fähr-Überfahrt wenn Bund und Pudong-Skyline erleuchtet sind, oben auf dem Aussichtdeck

Insider Tipp: Düsseldorf (Deutschland)

Jens, der Hamburger, der seit Ewigkeiten in Düsseldorf lebt, hatte mir bereits einige sehr gute kulinarische Tipps zu Düsseldorf-Oberkassel geliefert. Nun folgen noch die Tipps vom echten Insider, A. Brüll:

 

In welchem Verhältnis stehst du zu Düsseldorf?

Bin hier geboren.

 

Was macht Düsseldorf für dich so besonders?

Obwohl Düsseldorf die Landeshauptstadt von NRW ist, dominiert immer noch das „ Dorf“ im Namen der Stadt.

Übersichtlich: man kennt sich.

Fein: man weiss sich zu kleiden.

Kurze Wege, man kann sehr viel zu Fuß machen und nicht zu vergessen.

“Die längste Theke der Welt“

 

Welche Sehenswürdigkeit muss man in Düsseldorf gesehen haben?

Die Altstadt mit der zusammenhängenden Gastronomie sowie den Rheinturm und besonders zur Weihnachtszeit das Riesenrad am Burgplatz im Herzen von Düsseldorf

 

Wo geniesst du am liebsten eine Tasse Kaffee in Düsseldorf?

Trinke keinen Kaffee, das Bier ist einfach zu gut.

 

Welches ist dein Lieblingsrestaurant in Düsseldorf? Warum?

Belissima Uno, in Derendorf.

Seit 25 Jahren am Platz mit gleichbleibender Qualität, familiengeführt , bezahlbar, lecker und kein chi chi.

 

Wo habe ich die beste Aussicht auf Düsseldorf?

Riesenrad saisonal, Rheinturm mit dem TOP 180 Restaurant und seiner sich selbst drehenden Achse.

 

Was ist dein persönlicher Geheimtipp für Düsseldorf?

Laufen lassen, denn das Rad der Gastronomie dreht sich schnell. Was heute in ist, ist morgen out.

Generell was Bestand hat: Hausbrauereien, Schlüssel, Füchschen, Goldener Kessel und Uerige.

 

Folge mir um die Welt!

 

Insider Tipp: Bern (Schweiz)

Bern, SchweizNatürlich darf die Landeshauptstadt bei den Schweizer Insider Tipps nicht fehlen. Hier kannst du die Empfehlungen von Christine G. lesen.

 

In welchem Verhältnis stehst du zu Bern?

Aufgewachsen in der Agglomeration von Bern, habe mich aber schon immer zur Stadt hin orientiert. Seit 3 Jahren lebe ich nun in Bern und finde es einfach wunderbar.

 

Was macht Bern für dich so besonders?

Bern ist klein und überschaubar, bietet aber alles, was man braucht. Die Leute in Bern sind gemütlich und entspannt. Hektik kommt nur selten auf. Und ich entdecke auch nach so vielen Jahren immer wieder neue, schöne Plätzchen.

 

Welche Sehenswürdigkeit muss man in Bern gesehen haben?

Zytglogge und die untere Altstadt mit den Lauben (UNESCO-Weltkulturerbe). Aber auch das Münster und das Bundeshaus sind sehenswert. Im Sommer laden die vielen Brunnen zum Erfrischen ein.

 

Wo geniesst du am liebsten eine Tasse Kaffee in Bern?

Ich trinke keinen Kaffee, aber beim Einstein Kaffee, das von zwei Gassen erreicht werden kann (Kramgasse 49 und Münstergasse 44), wie auch beim Café Marta (Kramgasse 8) gibt es eine hervorragende heisse Schokolade, :-). Im Sommer bevorzuge ich zudem den Innenhof der Café-Bar Turnhalle (Speichergasse 4).

 

Welches ist dein Lieblingsrestaurant in Bern? Warum?

Ein Lieblingsrestaurant hab ich eigentlich nicht. Ich liebe es immer wieder neue kulinarische Entdeckungen zu machen. Und in Bern geht das wunderbar. Folgende kann ich aber wärmstens empfehlen:

 

Kung-Fu-Burger (Speichergasse 27): beste Burger der Stadt.

 

Restaurant treff (Gerechtigkeitsgasse 12): etwas unscheinbar und auf den ersten Blick nur bedingt einladend. Aber es lohnt sich, denn dort gibt es die besten Bruschetta weit und breit (wenn nicht weltweit, 🙂 )

 

Altes Tramdepot (Grosser Muristalden 6): tolles Ambiente, leckeres Essen und Bier aus der eigenen Brauerei (Anlage steht mitten im Restaurant). Für abends unbedingt reservieren! Von der Aussenterrasse hat man einen schönen Blick auf die Aare und die Altstadt.

 

Wo habe ich die beste Aussicht auf Bern?

Rosengarten (Alter Aargauerstalden 31B). Wunderbarer und sehr schön angelegter Park, kleine Oase der Entspannung. Tolle Vielfalt an Rosen und einfach ein herrlicher Blick über die Dächer von Bern, zum Hausberg Gurten und auf die Aare.

 

Was ist dein persönlicher Geheimtipp für Bern?

Das Länggassequartier. Nur 5 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, lädt vor allem die Mittelstrasse zum Verweilen ein. Hier gibt es die weltbesten französischen Crêpes (Crêperie le carrousel, Hallerstrasse 1 – ein paar Strassen weiter geht’s in die Mittelstrasse – unbedingt Tisch reservieren!), die legendäre Gelateria di Berna mit super feinen selbstgemachten Gelati und gleich nebenan die gemütliche Caffè Bar Sattler (beides Mittelstrasse 15). Im Sattler gibt es regelmässig kleine Konzerte und Ausstellungen. Zudem gibt es hier Getränke, die es in Bern sonst nirgends gibt. Auch ein, zwei kleine empfehlenswerte Geschäfte sind in dieser Gegend zu finden.

 

Folge mir um die Welt!

Insider Tipp: Luzern (Schweiz)

Wenn ich schon dabei bin, über die Schweiz zu berichten, dürfen natürlich auch die Insider Tipps nicht fehlen. Heute gibt Marco L. sein Wissen über seine Heimatstadt Luzern zum Besten. Luzern, Schweiz

 

 In welchem Verhältnis stehst du zu Luzern?

Ich bin in der Agglomeration Luzern aufgewachsen und wohne seit 8 Jahren in dieser schönen Stadt.

 

 Was macht Luzern für dich so besonders?

Die Kombination von Stadt, einem wunderschönen, verwinkelten See und dem Bergpanorama mit Pilatus und Rigi direkt vor der Haustüre ist einfach einzigartig. Luzern ist die Postkartenstadt Nummer 1 der Schweiz.

 

 Welche Sehenswürdigkeit muss man in Luzern gesehen haben?

Einmal über die Kappelbrücke zu laufen, daran kommt man wohl als Tourist nicht vorbei. Ich würde auch empfehlen an der Museggmauer und den Türmen entlang zu laufen. Sie sind zum einen historisch sehr bedeutend für die Stadt und zum andern liegen sie oberhalb der Altstadt. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick (beim Schirmertor) über die (fast) ganze Stadt und den See.

 

 Wo geniesst du am liebsten eine Tasse Kaffee in Luzern?

Mein Lieblingskafi in Luzern liegt am Helvetiapark in der Neustadt. Im Kafi Salü könnte ich stundenlang sitzen mit meinem Espresso, einem Buch und die Leute beobachten. Ein Ort wo man sich einfach trifft. Sehr unkompliziert.

 

 Welches ist dein Lieblingsrestaurant in Luzern? Warum?

Meine Quartierbeiz ist das Moosmatt oder wie wir sagen das Moosmättli. Das Tartar ist ein Traum.

Wenns um Poulet im Chörbli geht, kann ich das Unicum empfehlen. Die Haussauce geht direkt auf die Hüften, schmeckt aber fantastisch.

Sehr empfehlen kann ich das Grottino 13/13. Es ist immer ausgebucht und deshalb will ein Besuch lange im Voraus geplant sein.

Das beste Panini (Diavolo) kriegt man im Restaurant Parterre, wo sich Studenten und unkomplizierte Leute treffen. Dies ist auch ein Geheimtipp, um Fussballspiele zu schauen. In anderen Fussballbeizen sieht man meistens vor lauter Leuten den Bildschirm nicht.

 

Wo habe ich die beste Aussicht auf Luzern?

An alle Whiskey und Rum Liebhaber: Die Bar im Hotel Montana ist ein Muss für euch. Und die Aussicht ist ein Traum. Tipp: Jeden Donnerstag gibt’s eine Jam Session.

 

Was ist dein persönlicher Geheimtipp für Luzern?

Neben all den Tipps von oben, kann ich folgendes noch empfehlen:

Restaurant Stern mit seinen Vorspeisen im Weck-Gläsli. Hmmm.

Die Seebadi mitten in der Stadt ist einfach super; eine alte Holz-Badi mit Charme.

 

 Folge mir um die Welt!